Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Webseite. Im Folgenden möchten wir Sie gerne darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir erheben, zu welchen Zwecken wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

 

Begriffsbestimmung

Nach dem Vorbild des Art. 4 DS-GVO liegen dieser Datenschutzerklärung folgende Begriffsbestimmungen zugrunde:

– „Personenbezogene Daten" (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person ("Betroffener") beziehen. Identifizierbar ist eine Person, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, einer Online-Kennung, Standortdaten oder mithilfe von Informationen zu ihren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identitätsmerkmalen identifiziert werden kann. Die Identifizierbarkeit kann auch mittels einer Verknüpfung von derartigen Informationen oder anderem Zusatzwissen gegeben sein. Auf das Zustandekommen, die Form oder die Verkörperung der Informationen kommt es nicht an (auch Fotos, Video- oder Tonaufnahmen können personenbezogene Daten enthalten).

– „Verarbeiten" (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) ist jeder Vorgang, bei dem mit personenbezogenen Daten umgegangen wird, gleich ob mit oder ohne Hilfe automatisierter (d.h. technikgestützter) Verfahren. Dies umfasst insbesondere das Erheben (d.h. die Beschaffung), das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten sowie die Änderung einer Ziel- oder Zweckbestimmung, die einer Datenverarbeitung ursprünglich zugrunde gelegt wurde.

– „Verantwortlicher" (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

– „Dritter" (Art. 4 Nr. 10 DS-GVO) ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten; dazu gehören auch andere konzernangehörige juristische Personen.

– „Auftragsverarbeiter" (Art. 4 Nr. 8 DS-GVO) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen, insbesondere gemäß dessen Weisungen, verarbeitet (z.B. IT-Dienstleister). Im datenschutzrechtlichen Sinne ist ein Auftragsverarbeiter insbesondere kein Dritter.

– „Einwilligung" (Art. 4 Nr. 11 DS-GVO) der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

Verantwortlicher

Bautrocknung matter GmbH
Plieninger Straße 12 - 16
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon 0711 / 79 15 15 oder 0711 / 94 99 85 0
Telefax 0711 / 79 77 40 6
E-Mail stuttgart@matter-gmbh.de

 

Datenschutzbeauftragter

Bautrocknung Matter GmbH
Rolf Gohr (Abteilung QM)
Plieninger Straße 12 – 16
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon 0711 / 94 99 85-23
Telefax 0711 / 79 77 406
E-Mail qm@matter-gmbh.de

 

Arten von verarbeiteten Daten

Bestandsdaten (Name, Adresse, etc.)
Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer, etc.).
Meta- / Kommunikationsdaten / Nutzungsdaten (IP-Adresse, Betriebssystem, etc.).

 

Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO genannten Informationen.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sollten wir unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie das Recht Berichtigung dieser unrichtigen Daten zu verlangen. Daneben haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe zutrifft, haben Sie das Recht die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt nicht, soweit einer der in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Gründe vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Soweit eine der in Art. 18 Abs. 1 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt, haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

Sollten wir personenbezogene Daten von Ihnen aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung zu widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, sofern die Voraussetzungen nach Art. 20 Abs. 1 DSGVO vorliegen, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln.

Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie können sich mit etwaigen Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Zuständig für die Bautrocknung matter GmbH, als Verantwortlichen, ist der

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Telefon 0711 / 61 55 41 - 0

Telefax 0711 / 61 55 41 - 15
E-Mail poststelle@lfdi.bwl.de

Sie können Ihre Beschwerde jedoch grundsätzlich an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde richten, insbesondere auch an die Aufsichtsbehörde Ihres eigenen Aufenthalts- bzw. Arbeitsortes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 13 Abs. 2 lit. f), Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 13 Abs. 2 lit. f), Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO) findet bei uns nicht statt.

 

Besuch unserer Webseite

Bei der informatorischen Nutzung der Webseiten werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten von uns erhoben, gespeichert und weiterverarbeitet:

„Protokolldaten": Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, wird auf unserem Webserver temporär und anonymisiert ein sogenannter Protokolldatensatz (sog. Server-Logfiles) gespeichert. Dieser besteht aus:

- der Seite, von der aus die Seite angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
- dem Name und URL der angeforderten Seite
- dem Datum und der Uhrzeit des Aufrufs
- der Beschreibung des Typs, Sprache und Version des verwendeten Webbrowsers
- der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist
- der übertragenen Datenmenge
- dem Betriebssystem
- der Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (Zugriffsstatus/Http-Statuscode)
- der GMT-Zeitzonendifferenz

Die Verarbeitung der Protokolldaten dient statistischen Zwecken und der Verbesserung der Qualität unserer Webseite, insbesondere der Stabilität und der Sicherheit der Verbindung (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) oder f) DSGVO).

Speicherung bzw. Löschung von Daten

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils an, wie lange die Daten bei uns gespeichert und wann sie gelöscht oder gesperrt werden. Soweit nachfolgend keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck oder die Rechtsgrundlage für die Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann jedoch über die angegebene Zeit hinaus im Falle einer (drohenden) Rechtsstreitigkeit mit Ihnen oder eines sonstigen rechtlichen Verfahrens erfolgen oder wenn die Speicherung durch gesetzliche Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen (z.B. § 257 HGB, § 147 AO), vorgesehen ist. Wenn die durch die gesetzlichen Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

 

Cookies

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies).

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahmen entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.

Zweck der Verarbeitung ist demnach die optimale Nutzung und Funktionsweise unserer Webseite und die Zurverfügungstellung erforderlicher Dienste. Rechtsgrundlage für technisch nicht notwendige Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, die wir über unser sog. „Cookie-Banner“ einholen. Näheres hierzu finden Sie auch in unserem Consent-Tool, das wir zur Einholung Ihrer Einwilligung verwenden.

 

Verarbeitungsvorgänge

In folgenden Vorgängen werden personenbezogene Daten verarbeitet. Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben:

Hosting

Wir hosten unsere Webseite beim Anbieter xxx[KS1] . Beim Besuch unserer Webseite werden die weiter oben („Besuch unserer Webseite“) angegeben Daten an die Server des von uns eingesetzten Hosters übermittelt. 

Kontaktformular / Schadensmeldungformular / Anfrage per Telefon oder E-Mail

Sollten Sie uns über das auf unserer Webseite bereitgestellte Kontaktformular kontaktieren, werden die dort von Ihnen eingetragenen Daten verarbeitet.

Zweck der Verarbeitung ist die Beantwortung Ihrer Anfrage und die Erfüllung etwaiger (vor-) vertraglicher Verpflichtungen. Rechtsgrundlage ist eine (konkludente) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Die Daten werden von uns solange gespeichert, wie dies für die Beantwortung Ihrer Anfrage oder zur Erfüllung von (vor-)vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen notwendig ist.

Selbiges gilt auch entsprechend für die telefonische Kontaktaufnahme und für den Kontakt per E-Mail.

 

Cookiebot

Für das Consent-Management auf unserer Webseite setzen wir das Tool Cookiebot ein. Cookiebot ist ein Tool des Unternehmens Usercentrics GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München. Cookiebot dient insbesondere zur Verwaltung der auf unserer Webseite gesetzten bzw. zu setzenden Cookies. Cookiebot setzt seinerseits ein entsprechendes Cookie, hierbei handelt es sich jedoch um ein technisch notwendiges. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verwaltung von Cookies bzw. den entsprechenden Einwilligungen.

 

etracker

Wir nutzen auf unserer Website zur Analyse von Webseitenaufrufen / -besuchen eine Anwendung der etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, nähere Informationen erhalten Sie unter: https://www.etracker.com (nachfolgend „etracker“ genannt). Diese Anwendung setzt keine Cookies, das Besucheranalyse wird mittels eines sogenannten cookieless-Session-Trackings durchgeführt. Hierbei werden lediglich Daten (z.B. genutzter Browser, Betriebssystem, Bildschirmauflösung etc.), die Ihr Webbrowser beim Aufrufen unserer Webseite an unsere Server versendet erfasst und einzelnen Webseitenbesuchern zugeordnet. Hierdurch ist eine detaillierte Auswertung unserer Webseitenaufrufe möglich, was den Zweck dieser Verarbeitung darstellt. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, unser berechtigtes Interesse besteht in der Reichweitenmessung, die so gewonnen Daten speichern wir grundsätzlich nicht länger als 6 Monate.

 

SurveyMonkey

Wir nutzen auf unserer Webseite den Online-Umfragedienst „SurveyMonkey“ des Unternehmens Momentive Europe UC, 2nd Floor, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Irland ein (nachfolgend: „Momentive“). Momentive Europe UC ist ein Tochterunternehmen des Unternehmens Momentive Inc., 1 Curiosity Way, San Mateo, California 94403, United States. Zur Datenschutzerklärung des Unternehmens „Momentive“: https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy/

Wir nutzen SurveyMonkey zur Erstellung und Auswertung von Online-Umfragen. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Rechtsgrundlage ist ihre (konkludente) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unsere Umfragen werden grundsätzlich so ausgestaltet, dass die Teilnahme anonym durchgeführt werden kann. Bitte geben Sie bei offenen Fragen keine personenbezogenen Daten an. Die Umfragen dienen dazu, die subjektive Webseitenbesuchererfahrung, die Meinungen und Wünsche der Nutzer bzw. unserer Kunden und unseres Angebots zu analysieren. Darin besteht auch unser berechtigtes Interesse. Ihre Angaben werden zur Auswertung und Analyse bis zur Löschung unserer Umfrage über SurveyMonkey gespeichert.

Beim Einsatz von SurveyMonkey werden Meta- / Kommunikationsdaten / Nutzungsdaten an Momentive übermittelt. Hierbei werden die vorgenannten Daten in die USA übermittelt. Die USA sind aus datenschutzrechtlicher Sicht ein unsicheres Drittland. Für die USA besteht derzeit weder ein Angemessenheitsbeschlusses der EU noch sonstige geeignete Garantien. In den USA besteht derzeit kein der EU gleichwertiges Datenschutzniveau, weshalb Ihre personenbezogenen Daten schlechter geschützt sind und dadurch ein Risiko für Ihre Rechte und Freiheiten besteht. Insbesondere ist es wegen der Gesetzeslage in den USA nicht ausgeschlossen, dass staatliche Stellen Zugriffsmöglichkeiten auf, die in die USA übermittelten, oder von US-Unternehmen verarbeitete / gespeicherte, Daten erhalten. Eine solche gesetzliche Grundlage für US-Behörden bildet Abschnitt 702 des Foreign Intelligence Surveillance Act („FISA“, zu Deutsch etwa „Gesetz zur Überwachung in der Auslandsaufklärung“, ein Gesetz, das die Auslandsaufklärung und Spionageabwehr der Vereinigten Staaten regelt).

Sofern US-Behörden auf Grund dieser in den USA aktuell geltenden Rechtslage Zugriff auf Ihre Daten erhalte, steht Ihnen als EU-Bürger keine effektive Rechtsschutzmöglichkeit zur Verfügung. Das Risiko bei dieser Verarbeitung liegt demnach insbesondere beim Fehlen durchsetzbarer Rechte und wirksamer Rechtsbehelfe gegen den Zugriff und die Verarbeitung durch US-Behörden.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, tuen Sie dies in Kenntnis der soeben dargestellten Risiken. Ihre Einwilligung ist gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in ein Drittland.

 

Bewerbungen

Wenn Sie sich bei uns bewerben und uns aus diesem Grund Ihre Bewerbungsdaten übermitteln, verarbeiten wir die von Ihnen an uns übermittelten Daten, um darüber zu entscheiden, ob wir mit Ihnen ein Beschäftigungsverhältnis eingehen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist insbesondere § 26 Abs. 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Ihre Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sollte Ihre Bewerbung Angaben über besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Gesundheitsdaten, religiöse Überzeugungen oder ethnische Herkunft) enthalten, ist § 26 Abs. 3 BDSG, Art. 9 Abs. 2 lit. b), h) DSGVO die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung. Zweck der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten ist zu entscheiden, ob wir Ihnen eine Stelle anbieten oder nicht. Hierbei werden Ihre Daten ausschließlich an die Personen im Unternehmen (Empfänger) weitergegeben, die darüber entscheiden, ob wir Ihnen eine Stelle anbieten, dies sind in der Regel die zuständigen Personalverantwortlichen und die Geschäftsführung. Sollten uns andere Stellen bekannt sein, für die Sie sich nicht explizit beworben haben, Sie aber durch Ihre Qualifikation für die andere Stelle in Frage kommen könnten, leiten wir ggf. Ihre Bewerberdaten weiter, jedoch nur, nachdem Sie uns hierzu zuvor Ihre Einwilligung erteilt haben.

Ihre Kontaktdaten nutzen wir ausschließlich zur Kontaktaufnahme mit Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens, insbesondere um Sie über den Fortlauf Ihrer Bewerbung zu informieren. Sonstige Bewerbungsdaten Ihrer Bewerbung werden von uns ausschließlich zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses genutzt.

Sofern Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widersprechen. Insbesondere haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.

Ihre Bewerbungsunterlagen speichern wir nicht länger als 3 Monate. Sollten wir Ihre Bewerbungsunterlagen für einen längeren Zeitraum speichern, machen wir dies nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung, die wir in einem solchen Fall gesondert einholen.