Warum vereisen Gasflaschen?

Es ist ein Phänomen, das viele kennen: Beim Wintergrillen vereist plötzlich die Gasflasche und der Grill funktioniert nicht mehr. Wie aber kommt es dazu und kann man Vorsorge treffen, damit der Grillabend fröhlich weitergehen kann?

Wenn eine Gasflasche vereist, hat das mehrere Gründe. Die Hauptursache ist, wenn zu viel Gas aus einer zu kleinen oder fast leeren Flasche strömt, wenn also die Kapazität der Flasche nicht den Bedarf des angeschlossenen Gasgeräts langanhaltend decken kann. Natürlich spielt auch die Außentemperatur eine Rolle, wobei eine Gasflasche aber durchaus auch im Sommer einmal „aussetzen“ kann. Wenn also zum Beispiel eine nur noch zum Viertel gefüllte 5-Kg-Flasche an einen großen Gasgrill angeschlossen wird, strömt das Propan-Butan-Gasgemisch relativ schnell aus der Flasche. Damit das noch flüssige Gas Druck aufbauen kann, muss es verdampfen und in den Gaszustand wechseln wozu es Wärme benötigt. Diese Wärme entzieht es seiner direkten Umgebung – in diesem Fall also der Flasche. Diese kühlt aus, die Feuchtigkeit in direkter Umgebung der Flasche kondensiert und schlägt sich an der Außenwand nieder. Wenn nun die Flasche weiter in derselben Geschwindigkeit Gas abgibt, gefriert das Kondenswasser an der ausgekühlten Flaschenwand. Je kälter die Flasche dann wird, desto weniger Druck baut sich auf. Irgendwann ist dann ist die Temperatur so weit gesunken, das kein Verdampfungsvorgang mehr stattfinden und der Gasstrom versiegt.

Wie kann man aber dieser unfreiwilligen Grillpause vorbeugen? In diesem Fall gilt vor allem: Viel hilft viel. Eine größere, ordentlich gefüllte Flasche kann mehr Gas abgeben. Darum sollte man im Zweifelsfall immer zur größeren Gewichtseinheit greifen. Außerdem ist es ratsam, eine Ersatzflasche bereitzuhalten, die man im Notfall gegen die eingefrorene Flasche austauschen kann. Es gibt auch die Möglichkeit, die Flasche in ein heißes Wasserbad zu stellen – dies hilft jedoch nicht langfristig und funktioniert darum nur als Übergangslösung. Mit einer zweiten Flasche für den Ernstfall ist aber ein durchgängiges Grillvergnügen gesichert – auch an kalten Wintertagen.